Jetzt Immunsystem stärken und Krankheiten abwehren

Spätestens jetzt ist es Zeit, Ihr Immunsystem zu stärken! Viele Menschen halten Erkältungen und Grippe für unvermeidbar. Bestimmte Lebensmittel, Kräuter, Gewürze, Heilpflanzen und Mikronährstoffe können jedoch die körpereigene Abwehrkraft – das Immunsystem – nachhaltig stärken und den Organismus vor Krankheitserregern effektiv und ohne Nebenwirkungen schützen.

Es ist sehr sinnvoll, vorbeugend das Immunsystem zu stärken. Denn nur mit einem starken Immunsystem bleibt man vor Erkältungen und Grippe geschützt und kommt in den meisten Fällen gesund durch ansteckende Zeiten. Sollte es trotz Prävention zu einer Erkrankung kommen, ist ihr Körper vorbereitet und kann besser reagieren.

Vereinbaren Sie einen Termin (auch telefonische Beratung möglich) für ein Gespräch und eine personalisierte Phyto– und Mikronährstoff-Therapie.

Sie können bereits heute mit einer gesunden Ernährung und einem gesunden Lebensstil starten. Nachstehend finden Sie einige Empfehlungen:

Essen Sie täglich:
Warme Speisen!
Zitrusfrüchte sind kalt und machen kalt, deshalb meiden
Einheimisches frisches Obst (mind. 1 Apfel/Tag, Birne…)
Frisches, regionales, saisonales, bitteres und farbiges Gemüse und Salate (z.B. Rucola, Radicchio, ….)

Ein warmes Frühstück im Winter ist gesünder (z.B. Haferbrei, Hafer stärkt Körper und Geist)
Eine lange gekochte Suppe speichert aus ayurvedischer Sicht all die Wärme, die ihr während des Kochvorgangs zugeführt wurde
Zwiebeln, Schalotten und Knoblauch und/oder Meerrettich
Trinken Sie genügend stilles Wasser und 3 Tassen immunstärkenden Tee/Tag (z.B. Tusli-Tee)
Integrieren Sie Hülsenfrüchte als Proteinlieferant (Linsen, Kichererbsen, Bohnen…)
Würzen Sie Ihr Essen mit Kurkuma, Pippali (langer Pfeffer), Ingwer und vielen frischen Kräutern
Essen Sie viele Ballaststoffe: Vollkorngetreide, Gemüse und Früchte
Als Zwischenmahlzeiten eignen sich Nüsse, Samen und Trockenfrüchte hervorragend
Meiden Sie Fertigprodukte und raffinierte Nahrungsmittel
Meiden Sie Zucker und Alkohol
Reduzieren Sie tierische Lebensmittel

Weitere Massnahmen:
Meditation und Entspannungsübungen
Fasten/Kurzzeitfasten
Bewegen an der frischen Luft
Schlafen Sie genügend, mind. 7 Std.
Machen Sie morgendliche Wechselbäder/güsse
Führen Sie die ayurvedische Morgenroutine täglich durch

 

Ayurveda Ernährungsgrundlagen – ein Kochkurs

Ayurveda bedeutet wörtlich übersetzt, die Wissenschaft vom Leben. Die Ernährung spielt aus ayurvedischer Sicht eine entscheidende Rolle zur Heilung von Krankheiten und der Erhaltung der Gesundheit. In diesem Kochkurs geht es rund um das Thema Ayurveda, und wie man es einfach in den Alltag integrieren kann. Nach einer anfänglichen Gewürz- und Kräuterkunde und einer Einführung in die drei Doshas, wird in kleinen Gruppen gekocht und anschliessend gemeinsam gegessen. Auf dem Menüplan stehen ein Linsengericht mit Gemüse und Getreide, ein Chutney und ein selbst gemachter Frischkäse.

Anmeldung – Volkshochschule beider Basel

Workshop Aromatherapie

Folie1

Teil 1 – Grundlagen und Produktherstellung

Lernen Sie wichtige ätherische Öle und deren vielfältige Einsatzmöglichkeiten kennen. Herkunft, Herstellung, Vorsichtsmaßnahmen und praktische Anwendungsbeispiele werden aufgezeigt. Die erworbenen Kenntnisse werden in die Praxis umgesetzt und zwei Produkte hergestellt.

Teil 2 – Therapeutische Wirkung der ätherischen Ölmischungen

Im zweiten Teil befassen wir uns mit der therapeutischen Wirkung der ätherischen Öle und deren Einsatzmöglichkeiten (Einreibung, Wickel, Auflagen, Massage). Auch hier werden zwei Produkte hergestellt.

Der Kurs eignet sich für alle Interessierten der Naturheilkunde und alle, die ätherische Öle fachgerecht und kompetent im privaten und beruflichen Bereich einsetzen wollen. Teil 1 und 2 sind separat von einander buchbar. Voraussetzung für die Teilnahme am Teil 2 ist der Besuch des Teils 1.

Datum – 13. Juni 2020
Teil 1: 09.30 – 12.30 Uhr
Teil 2: 14.00 – 17.30 Uhr

Ort  – Henric Petri-Strasse 6, 1. Stock, 4051 Basel

Kosten
Teil 1: Fr. 75.—
Teil 2: Fr. 75.—
inkl. Dokumentation und Material

Anmeldung
info@momentum-med.ch
oder Tel. 079 779 98 62

Anmeldeschluss
29.05.2020 (limitierte Plätze)

Referentin – Francesca Friciello Ballmer
Dipl. Naturärztin Traditionelle Europäische Naturheilkunde & Ayurveda

Ernährung bei Krebs – mehr als Nahrung

Wie sehr unsere Ernährung einen Einfluss auf die Prävention von Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes, Allergien oder Osteoporose hat, konnte in zahlreichen Studien bestätigt werden. Dass aber eine Ernährungsumstellung massgeblich dazu beiträgt, einer Krebserkrankung vorzubeugen oder nach einer Krebsdiagnose sogar die Überlebenschancen zu steigern, wird zu wenig beachtet. Und doch: Forschungen zeigen, dass viele Lebensmittel, die Krebs vorbeugen, dazu verhelfen können, diesen auch zu bekämpfen.

In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit der Ernährung vor, während und nach einer Krebserkrankung auseinandergesetzt. Heute berate ich Institutionen und Privatpersonen in diesem Bereich. Ich orientiere mich nebst meiner fundierten Ausbildung an international publizierten, neusten wissenschaftlichen Studien.

Lassen Sie sich beraten. Termine nach Vereinbarung.

Als Naturärztin bin ich über das EMR krankenkassenanerkannt.

Vom Heuschnupfen geplagt?

Heuschnupfen ist eine allergische Erkrankung, die zwischen 15 und 40 Prozent der Bevölkerung betreffen kann. Sie beruht auf einer Überempfindlichkeit gegen die Eiweisskomponenten von bestimmten Pollen. Pollen gelangen während der Gräser-, Baum- oder Kräuterblüte in großer Menge in die Luft und bewirken an den Schleimhäuten der Atemwege, der Nase und an den Augen eine allergische Reaktion.

Behandlung von Heuschnupfen
Bei diesem Krankheitsbild bietet die Naturmedizin nicht nur Methoden zur Linderung der Symptome, sondern auch Methoden zur Ursachenbekämpfung und präventive Massnahmen.

Erfahren Sie mehr! Vereinbaren Sie heute noch einen Termin. Gerne stehe ich für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung.

Als Naturärztin bin ich über das EMR krankenkassenanerkannt.

Durch sanftes Fasten mehr Lebensenergie

(berufsbegleitend möglich)
Fasten trägt zu einer guten und nachhaltigen Gesundheit bei. Der freiwillige Nahrungsentzug wirkt nicht nur verjüngend und regenerierend. Auch die medizinische Bedeutung wird immer klarer. Denn Fasten wirkt wie eine – heilsame – Umstellung auf den Körper. Er stellt die Physiologie auf den Kopf und löst ganze Kaskaden von biochemischen Reaktionen aus. So werden etwa spezielle Reinigungsmechanismen angeregt: sozusagen die Müllabfuhr und das Recyclingsystem der Zellen. Oder: Fasten hemmt nachweislich Entzündungen und senkt hohen Blutdruck. Oder: Fasten kann, wie neuste Forschungen zeigen, selbst bei Krebsleiden helfen, u.v.m.

Frühling ist der ideale Zeitpunkt, um den Körper mit einer kurzen Fastenkur zu reinigen und zu entgiften.

Machen Sie mit! 5 – 7 Tage begleitetes Teilfasten. Das Programm beinhaltet nebst der Ernährungsumstellung auch manuelle Therapien (Öl-Massagen, Kräuterbeutel-Massagen, Wickel, Auflagen) und weitere gesundheitsfördernde Massnahmen. Jeder Fastenplan wird individuell für jede Person zusammengestellt.

Für Detailinformationen und Anmeldung kontaktieren Sie mich!